Session “Cryptoparty als netzpolitische Aktion”

Sessiongeber / Eckdaten

Name(n) Sessiongeber: Joachim Selzer
Twitter: https://twitter.com/jselzer
Website(s): www.cryptoparty.in
Art der Veranstaltung: Vortrag + Diskussion
Zeit / Raum: 11:00 / Raum N
Teilnehmerzahl: 20
Protokoll: Thomas Riedel

Verlauf / Inhalte der Session

Ausgangslage (Um was geht es in der Session?)

Joachim Stelzer erklärt in einem kurzen Vortrag, was die Idee einer Cryptoparty ist.
Dabei zieht er die Parallele zu einem Erste Hilfe Kurs. Eine Cryptoparty sei ein Erste Hilfe Kurs für Computerkommunikation.

  • Kommunikation absichern
  • Emails verschlüsseln
  • Daten sichern

Danach geht er auf Fragen der Sessionteilnehmer ein.

Fragen (Welche Fragen / Probleme gibt es)?

Selzer will vor allem zwei Fragen beantworten: Was ist eine Cryptoparty? Wie hat sich die Cryptoparty seit Snowden verändert?

Ideen (Welche Lösungen wurden vorgeschlagen)?

Im Vortragsteil:
Inhalte einer Cryptoparty heute: Einfache Handlungsanleitung geben, statt erst zu erklären, wie alles funktioniert. Kommunikation verschlüsseln (Pitchin, OTR, Textsecure), Daten sichern (Truecrypt), Passwortsicherheit, Anonymisierung (Thor).

Es ist noch immer schwer die Software zu installieren und zu verstehen. Darum braucht man Anleitung. Das war auch der Grund, weitere Formate einer Cryptoparty anzubieten: Tete a Tete (besonders schwere Fälle bearbeiten), Crpytoparty mit Thema, Cryptocafe (Vortrag zum Kaffeetrinken).

Eine Cryptoparty ist:

  • Überparteilich
  • Neutral
  • Nicht kommerziell (es wird kein Geld genommen)

Eine Cryptoparty ist Symptombekämpfung. Die Ursachen sind: Geheimdienste, unsichere Praxis.

Was braucht man für eine Cryptoparty?

  • Party! Pizza! Bier!
  • Internet und Strom
  • Für einzelnen Veranstalter: 20 Teilnehmer, bei mehr als 20 Teilnehmern empfiehlt Stelzer sogenannte Cryptoengel einzusetzen (Cryptonerds, die den Teilnehmern zeigen wie das geht)
  • Mit Cryptoengeln: Schlüssel 1:5 ( Ein Crypotoengel auf fünf Teilnehmer)

Fragen aus dem Plenum:
• Wo finde ich Cryptopartys? > Cryptoparty.in / nerdhub.de
• Was sind die Probleme in der Kommunikation?
• Muss der Bürger mehr tun oder muss die Politik uns beschützen? Antwort von Joachim: beides

Wer (Wer will weiter daran arbeiten / hat Input gegeben)?

Cryptoparty.in ist dafür gedacht weiter zu arbeiten. Es sind aber nicht alle Partys drin.
NERDHUB (Einwurf aus dem Publikum) als übergeordnete Plattform, auf der man das finden kann

Weiterführende Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/CryptoParty

Dieses Protokoll ist Teil der Session-Dokumentation zum NetzpolitikCamp (11.03.15, Düsseldorf).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.